Olivier Lorentz (links), Exekutivdirektor, von der Hochschule HES-SO Vallais und Micah Murray, Wissenschaftlicher und Akademischer Direktor, CHUV-UNIL. Foto: CHUV

Ein neues Forschungszentrum für die Sinne

Publiziert

Das Unispital Lausanne (CHUV), die Hochschule HES-SO Wallis und die Universität Lausanne (UNIL) haben ein neues Innovations- und Forschungszentrum gegründet: «The Sense». Die drei akademischen Partner vereinen ihre Aktivitäten im Bereich der angewandte, Grundlagen- und klinische Forschung, um die Entwicklung und das Studium der sensorischen Wissenschaften zu fördern.

Das neue Zentrum «The Sense» konzentriert sich auf die Schaffung und Verbreitung von Wissen über die Sinne, Kognition und des menschlichen Verhaltens zum Nutzen der Gesellschaft. Die Synergie zwischen den verschiedenen Gründerinstitutionen sowie die verschiedenen entwickelten Forschungsbereiche sollen neue Innovationen im Zusammenhang mit den sensorischen Wissenschaften hervorbringen.

Die Sinnesforschung nimmt einen wichtigen Platz ein.von zentraler Bedeutung für unser Verständnis der Welt, wie Micah Murray, Professor am CHUVUNIL und wissenschaftlicher Leiter des Sense, zusammenfasst. «Unsere Sinne bieten Zugänge zu der Art und Weise, wie wir wahrnehmen, uns verhalten und mit der Welt agieren. Kurz gesagt, sie bilden das eigentliche Gerüst dessen, was wir sind, nicht nur wenn wir jung sind, sondern unser ganzes Leben lang. Wenn wir unsere Sinne besser verstehen, können wir auch uns selbst besser verstehen, unsere Wahrnehmung, unser Verhalten und unser Handeln in Bezug auf Gesundheit und die Behebung von Fehlfunktionen und Krankheiten.»

Das neue Forschungszentrum will zukünftig die wichtigsten Akteure der Neurowissenschaften zusammenführen, um auf nationaler und internationaler Ebene neue Lösungen zu finden.

 

 

EVENTS

Bezugsquellenverzeichnis