Alzheimer: Positrigo und Bottneuro unterzeichnen Vertrag

Publiziert

Die beiden in der Schweiz ansässigen Unternehmen Positrigo und Bottneuro haben eine Kooperationsvereinbarung zur Förderung der Frühdiagnose und personalisierten Behandlung der Alzheimer-Krankheit bekannt gegeben.

Positrigo, ein in der Schweiz ansässiges Unternehmen, das nuklearmedizinische Bildgebungsgeräte entwickelt, gab bekannt, dass es eine Vereinbarung mit Bottneuro unterzeichnet hat, um mehrere seiner Gehirn-PET-Bildgebungsgeräte NeuroLF® zu liefern, sobald die CE-Kennzeichnung erfolgt ist. Bottneuro plant die Entwicklung von Alzheimer-Scan-Zentren, um seine personalisierten AD-Behandlungspläne anwenden zu können.

Alzheimer ist die häufigste Form der Demenz, die derzeit die siebthäufigste Todesursache unter allen Krankheiten und eine der Hauptursachen für Behinderungen und Pflegebedürftigkeit bei älteren Menschen weltweit ist. Demenz hat physische, psychische, soziale und wirtschaftliche Auswirkungen, nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für ihre Betreuer, Familien und die Gesellschaft insgesamt. Dem Welt-Alzheimer-Bericht 2021 zufolge könnte die Zahl der über 65-Jährigen mit Alzheimer auf schätzungsweise 12,7 Millionen Menschen ansteigen, sofern keine medizinischen Durchbrüche zur Verhinderung, Verlangsamung oder Heilung von Alzheimer erzielt werden.

Derzeit laufen mehrere Initiativen mit dem Ziel, ein Behandlungsschema zu finden, das das Fortschreiten der Alzheimer-Krankheit verlangsamt oder sie sogar heilt. Neben pharmakologischen Interventionen gibt es auch Konzepte, bei denen bestimmte Hirnareale stimuliert werden, um die Zellen zu entfernen, die bekanntermaßen Alzheimer verursachen. Das in der Schweiz ansässige Unternehmen Bottneuro konzentriert sich auf einen solchen Ansatz, bei dem eine nicht-invasive elektrische Stimulation angewendet wird. Bevor die Behandlung durchgeführt werden kann, ist es jedoch von entscheidender Bedeutung, genau zu wissen, welche Hirnregionen stimuliert werden müssen.

Die Positronen-Emissions-Tomographie (PET) ist ein Verfahren der funktionellen Bildgebung, bei dem Positronen emittierende bildgebende Verfahren eingesetzt werden, um ein breites Spektrum biochemischer Prozesse sichtbar zu machen und zu quantifizieren. Sie gilt als diagnostischer Goldstandard, da sie es ermöglicht, die Amyloidbelastung des Gehirns, die neurofibrillären Verknotungen und den Glukosehypometabolismus zu quantifizieren. Aus diesem Grund ist eine PET-Bildgebung des Gehirns erforderlich, bevor die Behandlung von Botteneuo durchgeführt werden kann.

"Wir freuen uns sehr, dass wir eine Kooperationsvereinbarung mit Positrigo geschlossen haben. Ihr Gehirn-PET-Gerät NeuroLF® wird es uns ermöglichen, erschwingliche PET-Scans in unseren AD-Scan-Zentren anzubieten und uns mit wichtigen 3D-Datensätzen zu versorgen, die wir für unsere personalisierten AD-Behandlungspläne benötigen", erklärt Bekim Osmani, CEO von Bottneuro. Für Positrigo ist die Unterzeichnung dieses Memorandums ein Beweis für den wachsenden Bedarf an frühzeitiger und korrekter AD-Diagnose. Jannis Fischer, CEO und Mitbegründer von Positrigo, erklärt: "Die wachsende Nachfrage nach unserer Technologie zeigt, dass wir mehr erschwingliche PET-Geräte für das Gehirn brauchen. Wir freuen uns darauf, mit Gesundheitsdienstleistern und Unternehmen wie Bottneuro zusammenzuarbeiten, um Hirn-PET in größerem Umfang verfügbar und zugänglich zu machen."

Über Positrigo

Positrigo ist ein Pionier im Bereich der nuklearmedizinischen Bildgebungstechnologien. Das Medizintechnikunternehmen mit Hauptsitz in Zürich wurde 2018 als Spin-off der ETH Zürich gegründet. Positrigos Technologie, Entwicklung, klinische Erprobung und Kommerzialisierung wurde von 4FO Venture Partners, Great Filter Ventures, Zürcher Kantonalbank (ZKB), ETH Zürich Foundation, Venture Kick und dem European Innovation Council unterstützt. NeuroLF® - das erste Gerät des Unternehmens - ist ein ultrakompakter PET-Scanner für das Gehirn, der bei der Früherkennung von Demenzerkrankungen wie Alzheimer und anderen Hirnleistungsstörungen eingesetzt werden kann. Erfahren Sie mehr unter www.positrigo.com oder folgen Sie uns auf LinkedIn.

Über Bottneuro

Bottneuro ist ein Spin-off der Universität Basel und wurde kürzlich von Forbes als eines der 30 besten Universitäts-Spin-offs in der DACH-Region aufgeführt, die es 2021 zu beobachten gilt. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, ein führender Anbieter von Diagnosen und personalisierten Neuromodulationstherapien für Alzheimer-Patienten im Frühstadium zu werden. Der Ansatz des Unternehmens besteht in patientenspezifischen elektrischen Hirnstimulationssitzungen, die über tragbare Kopfhörer durchgeführt werden. Mit der patentierten NENI®-Plattformtechnologie ist Bottneuro in der Lage, Tausende von Stimulationsprotokollen an Gliazellen zu validieren, die eine wichtige Rolle beim Fortschreiten von Alzheimer spielen. Die Grundlagenforschung wurde durch den SNF und die Gebert Rüf Stiftung gefördert. Venture Kick unterstützte Bottneuro massgeblich bei der Geschäftsentwicklung. Weitere Informationen finden Sie unter www.bottneuro.ch und auf LinkedIn.

EVENTS

Bezugsquellenverzeichnis