Innovatives Inkubationsprogramm für Gesundheits-Start-ups

Publiziert

Das Digital Health Center (dhc) und Tenity starten zusammen mit der Zürcher Kantonalbank einen wegweisenden Inkubator.

Ab Sommer 2024 ruft das Digital Health Center Bülach (dhc) in enger Kooperation mit Tenity ein Inkubationsprogramm für Start-ups im Gesundheitssektor ins Leben. Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) unterstützt die Durchführung als Gründungspartnerin finanziell und mit gezieltem Wissen über den Zeitraum von fünf Jahren. Mit dem Beitrag der ZKB sind zehn Durchführungen bis Ende 2028 sichergestellt. Das Inkubationsprogramm ist darauf ausgerichtet, Start-ups in der frühen Entwicklungsphase zu unterstützen. Das Ziel ist die optimale Vorbereitung und der erfolgreiche Abschluss der ersten Finanzierungsrunde.

Das viermonatige Programm folgt einem bewährten Ablauf, der bereits unzählige Male erfolgreich durchgeführt wurde. Es bietet ausgewählten Start-ups sowohl aus der Schweiz als auch aus dem Ausland eine umfangreiche Palete an Unterstützungsmöglichkeiten. Die innovativen Jungfirmen werden gezielt von Expert:innen aus dem Gesundheitswesen unterstützt und begleitet. Es wird eine enge Zusammenarbeit mit Vertreter:innen der Leistungserbringer, der Industrie, der Forschung und einem internationalen Netzwerk aus aktiven Investoren verfolgt. Die Start-ups profitieren zudem von dedizierten „Masterclasses“, dem Zugang zu einem ausgedehnten Netzwerk und dem Schweizer Gesundheitsmarkt, atraktiven Programmvergünstigungen sowie Arbeitsplätzen in den Büroräumlichkeiten des dhc. Ab Januar 2024 beginnt die Detailplanung des Programmablaufs. Weitere Information folgen.

Die Kooperation zwischen dem dhc, Tenity und der ZKB markiert einen bedeutenden Meilenstein im Schweizer Gesundheitswesen. Mit der Unterstützung von rund 30 Start-ups jährlich entsteht im Kanton Zürich und der Schweiz ein Zusammenschluss mit Auswirkungen über die Landesgrenzen hinaus.

Zum Digital Health Center Bülach (dhc)
Das dhc, seit Mai 2022 geöffnet und aktiv, fungiert als Anlaufstelle für Akteure im Gesundheitssektor rund um die Themen Digitalisierung und Innovation. Es bietet eine einzigartige Plattorm für die Entwicklung digitaler Lösungen, die Start-ups, etablierte Unternehmen aus dem Gesundheitswesen sowie Lösungsanbieter und ICT-Firmen zusammenbringt. Ziel ist es, innovative Lösungen entlang der Wertschöpfungskete voranzutreiben und einen zusätzlichen Mehrwert für Kunden und Patienten zu schaffen.

Zu Tenity
Die Tenity Group AG repräsentiert ein globales Innovations-Ökosystem und agiert als Frühphasen-Investor, der die Förderung von Innovationen vorantreibt und die Zukunft der Innovations-Industrie mitgestaltet. Seit der Gründung im Jahr 2015 (als „F10“) im Herzen des Schweizer Wirtschaftszentrum Zürich, hat sich Tenity kontinuierlich entwickelt und verfügt mitlerweile über sieben physische Hubs (Zürich, Singapore, London, Madrid, Tallin, Istanbul, Tel Aviv). Es wurden seit der Gründung weltweit über 300 Start-ups unterstützt, welche über CHF 370 Mio. an Investitionen verzeichnet haben.

Zur Zürcher Kantonalbank (ZKB)
Die Zürcher Kantonalbank ist eine führende Universalbank im Wirtschaftsraum Zürich mit nationaler Verankerung und internationaler Ausstrahlung. Sie ist eine selbständige öffentlich-rechtliche Anstalt des Kantons Zürich und wird von den Ratingagenturen Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch mit der Bestnote (AAA bzw. Aaa) eingestuft. Mit konzernweit über 6‘000 Mitarbeitenden bietet die Zürcher Kantonalbank ihren Kunden eine umfassende Produkt- und Dienstleistungspalete. Zu den Kerngeschäften der Bank zählen das Finanzierungsgeschäft, das Vermögensverwaltungsgeschäft, der Handel und der Kapitalmarkt sowie das Passiv-, Zahlungsverkehrs- und Kartengeschäft. Die Zürcher Kantonalbank bietet ihren Kunden und Vertriebspartnern umfassende Produkte und Dienstleistungen im Anlage- und Vorsorgebereich an.

Weitere Informationen unter: www.digital-health-center.ch/incubation-program