Antoine Hubert, Gründer und Chef des Swiss Medical Network, hat einen ersten entscheidenen Schritt für ein integriertes Gesundheitssystem umgesetzt.

Zeitenwende im Gesundheitswesen

Publiziert

Swiss Medical Network, Visana und der Kanton Bern gründen ein für die Schweiz gänzlich neues Gesundheitssystem.

Antoine Huber hat es geschafft. Seit mehreren Jahren schon arbeitet der Gründer und Chef des Swiss Medical Networks an der Verwirklichung seiner Vision: Der Schaffung eines integrierten Gesundheitssystems, in dem alle Beteiligten – Versicherer, Spitäler, Ärzte und Patienten – an einem Strang ziehen.

Hubert stellte heute Vormittag zusammen mit dem Verwaltungsratspräsidenten von Visana, Lorenz Hess, und dem Berner Regierungsrat Pierre Alain Schnegg das alternative Versicherungsmodell vor. Die Verträge wurden erst heute früh unterzeichnet, weswegen die Aktie der Swiss-Medical-Mutter Aevis Victoria in den ersten Handelsminuten nicht gehandelt werden konnte.

Die Zusammenarbeit zwischen Klinikgruppe, Kanton und Versicherung soll ab Januar 2024 starten. Es könnte der Startschuss sein für eine grundsätzliche Veränderung des Schweizer Gesundheitssystems, das jährlich über 80 Milliarden Franken kostet.

Im Rahmen einer Beteiligung durch den Krankenversicherer Visana wird die Hôpital du Jura ernois SA (HJBE) zur Réseau de l’Arc SA und wandelt sich in eine integrierte Versorgungsorganisation für die Region des Jurabogens um. Das alternative Grundversicherungsprodukt beruht auf einer pauschalen Vergütung pro Mitglied. 

«Unser System ist nicht gesund»

Die neue Gesundheitsorganisation Réseau de l’Arc wird das Gesundheitskapital ihrer Mitglieder, die sich anstelle ihrer traditionellen Grundversicherung für dieses alternative Produkt entscheiden, verwalten. Im Zentrum steht die Gesundheitserhaltung der Mitglieder. Die Pauschalfinanzierung pro Mitglied soll eine Abkehr von derzeitigen Verzerrungen des Gesundheitssystems bewirken, sind die Anbieter überzeugt.

«Unser System ist nicht gesund. Das liegt daran, dass es zu viele entgegengesetzte Interessen gibt und die Akteure in Silos denken», sagte Hubert im Mai gegenüber «Heime & Spitäler», als er ausführlich das heute vorgestellte System skizzierte. 

«Patientinnen und Patienten haben zwei Partner: Auf der einen Seite die Krankenversicherungen und den Staat und auf der anderen Seite die Gesundheitswelt mit beispielsweise Spitälern, Ärzten oder der Pharmaindustrie. Solange der Patient gesund ist, freuen sich Versicherer und Staat, denn er zahlt Prämien und kostet nichts. Sobald er ein gesundheitliches Problem hat, freut sich die Gesundheitswelt, denn dann kann sie Geld verdienen.»

Im Gegensatz zu den heute bekannten HMO-, Telmed- und Hausarztmodellen, bei denen die Einzelverrechnung der medizinischen Leistung angewendet wird, muss die neue Gesundheitsorganisation mit den ihr zur Verfügung stehenden Versicherungsprämien so wirtschaften, dass alle medizinischen Leistungen für die Versicherten der Gesundheitsorganisation wirtschaftlich rentabel und mit hoher Qualität erbracht werden können.

Preis noch unklar

Über den geplanten Preis der Prämie wurde noch keine Aussage getroffen. In früheren Interviews hatte Hubert allerdings gesagt, dass die Prämie maximal bis 20 Prozent günstiger sein könnte als der Durchschnitt der aktuellen herkömmlichen Versicherungsprämien.

Die Pro-Kopf-Prämie, mit der das System auskommen muss, führt dazu, dass die Gesundheitsorganisation sich auf drei Aspekte in der medizinischen Leistungserbringung fokussieren will. Erstens: Prävention und Gesundheit, weil ein gesundes Kollektiv weniger Gesundheitskosten generiert. Zweitens: Der Kunden- und Patientennutzen – unnötige medizinische Leistungen werden nicht durchgeführt, da die Pro-Kopf-Prämie ein «natürliches» Kostendach vorgibt. Drittens: Effiziente Prozesse, um die internen Koordinationsaufwände und damit verbundene Kosten signifikant zu reduzieren.

Die Réseau de l’Arc will ihr Gesundheitsangebot schrittweise durch die Integration anderer Gesundheitsdienstleister, beispielsweise in der ambulanten Pflege, und durch gezielte Partnerschaften, die auf die Bedürfnisse der einzelnen Mitglieder zugeschnitten sind, ergänzen. Eine Herausforderung könnte es werden, genügend Hausärzte zu finden, die sich dem System anschliessen. Insgesamt umfasst die Region 250 000 potenzielle Kunden.

Internationale Vorbilder

Das Geschäftsmodell beruht auf einem Ansatz, der von Kaiser Permanente, der Pionierin für integrierte Versorgung an der Westküste der Vereinigten Staaten, geprägt ist. Um alle Akteure, einschliesslich der Versicherten, zu verantwortungsvollem Handeln zu motivieren, wird das System der Einzelleistungsvergütung durch eine Finanzierung pro Mitglied ersetzt.

Die Gesundheitsorganisation und ihre verschiedenen Akteure haben somit einen direkten Anreiz, die Menschen gesund zu halten und für die Mitglieder bei Bedarf die wirksamsten Leistungen zu erbringen. Quantitative Anreize fallen weg, und alle Akteure sind motiviert, den Informationsfluss für eine effizientere Versorgung sicherzustellen.

Dies führt zu mehr Effizienz und Qualität und senkt die Kosten. Kaiser Permanente hat im Vergleich zur Schweiz 50 Prozent mehr Patienten und gleichzeitig 40 Prozent weniger Ärzte bei einer hervorragenden medizinischen Qualität. Andere Organisationen haben die Effizienz des Modells ebenfalls unter Beweis gestellt. Kaiser Permanente verwaltet mit über 217’000 Mitarbeitenden, darunter 23’000 Ärztinnen und Ärzte, das Gesundheitskapital von über 12,5 Millionen Mitgliedern. Auch in Spanien wird ein ähnliches System durch die Organisation Ribera Salud in einigen Regionen seit über zwanzig Jahren erfolgreich betrieben.

EVENTS

BioFach

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel

Datum: 14.-17. Februar 2023

Ort: Nürnberg (D)

Vivaness

Internationale Fachmesse für Naturkosmetik

Datum: 14.-17. Februar 2023

Ort: Nürnberg (D)

LOPEC

International führende Fachmesse mit Kongress für Gedruckte Elektronik

Datum: 01.-02. März 2023

Ort: München (D)

ZHAW-IFM Day

Der IFM-Day der ZHAW findet als Begegnungstag für FM-Ausbildung und FM-Praxis statt.

Datum: 10. März 2023

Ort: Wädenswil (CH)

INTERNORGA

Leitmesse für den Ausser-Haus-Markt

Datum: 10.-14. März 2023

Ort: Hamburg (D)

Pro Wein

Internationale Fachmesse Weine und Spirituosen

Datum: 19.-21. März 2023

Ort: Düsseldorf (D)

Trendtage Gesundheit Luzern

Die TGL sind die führende nationale Plattform für Trends und Perspektiven im Gesundheitswesen.

Datum: 22.-23. März 2023

Ort: Luzern (CH)

HR Festival Europe

Fachmesse für HRM, trainings to business und Corporate Health

Datum: 28.-29. März 2023

Ort: Zürich (CH)

Gastia

Die Fach- und Erlebnismesse für Gastfreundschaft

Datum: 2.-4. April 2023

Ort: Olma Messen St.Gallen (CH)

Hannover Messe

TRANSFORMING INDUSTRY TOGETHER

Datum: 17.-21. April 2023

Ort: Hannover (D)

SBK Kongress

Kongress vom Berufsverband der diplomierten Pflegefachpersonen der Schweiz

Datum: 20.-21. April 2023

Ort: Online (CH)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 25.-27. April 2023

Ort: Stuttgart (D)

Altenpflegemesse

Leitmesse für die Pflegewirtschaft

Datum: 25.-27. April 2023

Ort: Nürnberg (D)

DMEA

Connecting Digital Health

Datum: 25.-27. April 2023

Ort: Berlin (D)

Lebensmitteltag

Die führende schweizerische Lebensmittelfachtagung von bio.inspecta und SQS

Datum: 27. April 2023

Ort: Luzern (CH)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 04.-10. Mai 2023

Ort: Düsseldorf (D)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 08.-11. Mai 2023

Ort: Mailand (I)

Control

Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung

Datum: 09.-12. Mai 2023

Ort: Stuttgart (D)

LABVOLUTION

Als europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows bildet die LABVOLUTION das gesamte Spektrum der Laborwelt ab und zeigt neue Wege für Anwenderbranchen auf.

Datum: 09.-11. Mai 2023

Ort: Messegelände Hannover (D)

Vorsorge-Symposium

Fachmesse 2. Säule sowie ein Vorsorge-Symposium

Datum: 14.-15. Juni 2023

Ort: Zürich (CH)

MedtecLIVE with T4M

Fachmesse für die gesamte Wertschöpfungskette der Medizintechnik

Datum: 23.-25. Mai 2023

Ort: Nürnberg/Stuttgart (D)

HealthEXPO

Gesundheit, New Health Care und Zukunftsform

Datum: 26. Mai 2023

Ort: Basel (CH)

EPHJ-EPMT-SMT

Interationale Ausstellung für Uhrenindustrie, Mikrotechnologie und Medizinaltechnik

Datum: 06.-09. Juni 2023

Ort: Palexpo Genf (CH)

MedTech Summit

Kongress mit technologie- und marktrelevante Themen aus der Medizintechnik- und Gesundheitsbranche

Datum: 19.-23. Juni 2023

Ort: Brussels, Belgium (D)

Automatica

Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 27.-30. Juni 2023

Ort: München (D)

Blezinger Healthcare

7. Fachkonferenz - Das Pflegeheim der Zukunft

Datum: 22.-23. Juni 2023

Ort: Luzern (CH)

LASER World of PHOTONICS

Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik

Datum: 27.-30. Juni 2023

Ort: München (D)

SWISS eHEALTH FORUM

Pusher der Digitalisierung im Gesundheitswesen

Datum: 29.-30. Juni 2023

Ort: Bern (CH)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 04.-05. Juli 2023

Ort: Berlin (D)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 12.-13. September 2023

Ort: Luzern (CH)

Swiss Medtech Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 12.-13. September 2023

Ort: Luzern (CH)

Rehacare

Die REHACARE ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege.

Datum: 13.-16. September 2023

Ort: Düsseldorf (D)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 26.-28. September 2023

Ort: Basel (CH)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 26.-28. September 2023

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 07.-11. Oktober 2023

Ort: Köln (D)

Blezinger Healthcare

12. Fachkonferenz - Das Spital der Zukunft

Datum: 19.-21. Oktober 2023

Ort: Luzern (CH)

A + A

Internationale Fachmesse für Persönlichen Schutz, Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Datum: 24.-27. Oktober 2023

Ort: Düsseldorf (D)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 25.-26. Oktober 2023

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Fachmesse für Pumpen- und Ventiltechnik

Datum: 25.-26. Oktober 2023

Ort: Zürich (CH)

IN.STAND

Die Fachmesse für Instandhaltung und Services

Datum: 07.-08. November 2023

Ort: Stuttgart (D)

Medica

Die Weltleitmesse der Medizinbranche

Datum: 13.-16. November 2023

Ort: Düsseldorf (D)

Compamed

Schmelztiegel für High-Tech-Lösungen in der Medizintechnik

Datum: 13.-16. November 2023

Ort: Düsseldorf (D)

igeho

Internationale Plattform für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care-Institutionen in der Schweiz

Datum: 18.-22. November 2023

Ort: Basel (CH)

Lefa (ehemals Mefa)

Branchentreffpunkt für das verarbeitende schweizerische Lebensmittelgewerbe

Datum: 18.-22. November 2023

Ort: Basel (CH)

Heimtextil

Weltweit führende Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien

Datum: 09.-12. Januar 2024

Ort: Frankfurt (D)

Swissbau

Die führende Plattform der Bau- und Immobilienwirtschaft in der Schweiz.

Datum: 16.-19. Januar 2024

Ort: Basel (CH)

Anuga FoodTec

Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel-und Getränkeindustrie

Datum: 19.-22. März 2024

Ort: Köln (D)

analytica

Leitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference

Datum: 09.-12. April 2024

Ort: München (D)

IFAT

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Datum: 13.-17. Mai 2024

Ort: München (D)

drupa

Weltweit führenden Fachmesse für Drucktechnologien

Datum: 28. Mai - 07. Juni 2024

Ort: Düsseldorf (D)

ArbeitsSicherheitSchweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz & Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 05.-06. Juni 2024

Ort: Bern (CH)

aqua pro

B2B-Plattform in der Schweiz für Fachkräfte des Globalen Wasserkreislaufs

Datum: 2024

Ort: Bulle (CH)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 10.-14. Juni 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

PFLEGE PLUS

Die Fachmesse PFLEGE PLUS bringt Fachbesucher mit ausstellenden Unternehmen, Branchenverbände sowie Experten des Pflegemarkts zusammen.

Datum: 14.-16. Mai 2024

Ort: Stuttgart (D)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Cleanzone

Internationale Fachmesse und Kongress für Reinraumtechnologie

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 19.-23 Oktober 2024

Ort: Paris (F)

ZAGG

DER BRANCHENTREFFPUNKT MIT RELEVANTEN GASTRO-TRENDS

Datum: 20.-23. Oktober 2024

Ort: Luzern (CH)

Ifas

Fachmesse für Gesundheitsmarkt

Datum: 22.-24. Oktober 2024

Ort: Digital (CH)

all4pack Paris

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

Swiss Handicap

Nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung.

Datum: 29. November-1. Dezember 2024

Ort: Luzern (CH)

Oils + fats

Leitmesse der Öl- und Fettindustrie in Europa.

Datum: Herbst 2025

Ort: München (D)

Bezugsquellenverzeichnis