Lüftungshygiene in Reinräumen

Publiziert

Die Zu- und Abluft von (Reinräumen), wie z.B. in Operationssälen von Spitälern und Kliniken, in der Medizintechnik oder in der Mikrotechnologie, ist ein sensibler Bereich. Um den hohen Hygieneanforderungen gerecht zu werden, ist eine regelmässige Inspektion der Lüftungshygiene unerlässlich.

Peter Tischhauser, CEO der tiventa AG aus Küttigen widmet sich seit über 30 Jahren dem Thema „Raumluft“. Er ist ein profunder Kenner der Materie. Im eigenen Kompetenzzentrum für Raumlufthygiene, kann man regelmässig Schulungen und Kurse nach SWKI-Richtlinien absolvieren. Die ISO-Zertifizierte tiventa AG gilt als die Nr. 1 der unabhängigen Lüftungsreinigungsfirmen in der Schweiz.

Peter Tischhauser, wie kann die Konzentration luftgetragener Teilchen in einem Reinraum möglichst gering gehalten werden?
„Reine einströmende Luft verdrängt enthaltene Partikel und führt sie mit gezielten Luftströmungen weg von Objekten und leitet sie nach draussen. Die Luftqualität in einem Reinraum hängt von der Anzahl Partikel pro Kubikmeter ab. In einem Reinraum geht es also um die Partikelkonzentration in der Umgebungsluft. Es liegt auf der Hand, dass es nur mit hygienisch sauberen Zu- und Abluft Vorrichtungen möglich ist, die Umgebungsluft auf ein unkritisches Niveau zu senken.“

Wie gehen Sie bei einer Reinraum Reinigung vor?
„Eine minuziöse Einsatzplanung unter Berücksichtigung der betrieblichen Abläufe bei unseren Kunden ist mir sehr wichtig. Bei einer visuellen Inspektion z.B. sehen wir meist wo Verunreinigungen die Lüftungskanäle kontaminieren. Das können Teile sein, die sich gelöst haben und den Luftstrom behindern. Das verschmutzt die Raumluft und die Lüftungsanlage verbraucht mehr Energie. Nach der Reinigung sind die Lüftungskanäle wieder hygienisch sauber und funktionieren effizient.“

Wird die Raumluft nach der Reinigung kontrolliert?
„Ja, die nachfolgende Luftmessung dient als Qualitätskontrolle und zeigt, ob die Partikelbelastung den Normen entspricht. Da unsere Lüftungshygieniker sehr gut ausgebildet sind, erledigen sie alle Arbeiten exakt, sauber und zuverlässig.“

Herzlichen Dank Peter Tischhauser und weiterhin viel Erfolg.

Wer von den Fachspezialisten der tiventa AG eine Abklärung über den Zustand der Lüftungssysteme möchte, kann den Gutschein für eine kostenlose visuelle Inspektion der Lüftungsanlage einlösen. Er kann via Webseite, telefonisch oder per Mail beansprucht werden. Die Inspektion gibt Klarheit, ob Handlungsbedarf für eine Hygieneinspektion oder Reinigung besteht. 

Das Leistungsangebot der tiventa AG
Die Kunden erhalten massgeschneiderte Dienstleistungen in höchster Qualität. Diese umfassen: Lüftungs-, Verdampfer-, Klimaanlagen-, Brandschutz- und Spezialreinigungen. Desinfektionen, Inspektionen, Luftmessungen, Kamerainspektionen, Brandschutzberatungen und individuelle Reinigungskonzepte. Ausgeführt nach SWKI-Richtlinien.