Die Professorinnen Barbara Treutlein und Tanja Stadler vom Departement für Biosysteme der ETH Zürich. (Bild: ETH Zürich / Carolin Arndt)

Jubiläumspreis an zwei ETH-Professorinnen

Publiziert

Tanja Stadler und Barbara Treutlein werden für ihre herausragenden Leistungen in der biomedizinischen und entwicklungsbiologischen Forschung mit dem Cloëtta-​Jubiläumspreis geehrt.

Anlässlich ihres 50-​jährigen Bestehens verlieh die Stiftung Max Cloëtta ihren einmalig ausgerichteten Jubiläumspreis an die beiden ETH-​Professorinnen Tanja Stadler und Barbara Treutlein für ihre herausragenden Leistungen und ihre Forschung im Bereich der Biomedizin. Die Preisträgerinnen sind beide am Departement für Biosysteme der ETH Zürich in Basel tätig. Sie werden sich den Preis von 250‘000 Franken teilen und ihn dazu verwenden, weitere Forschung zu finanzieren.

Prognosen für Krankheitserreger

Als Professorin für Computational Biology hat sich Tanja Stadler zu einer führenden Wissenschaftlerin für Biomedizin entwickelt, sowohl in der Schweiz als auch weltweit. Ihre Forschung auf dem Gebiet der genetischen Stammbaumanalysen ist für Studien zur Ausbreitung und Entwicklung von Krankheitserregern von zentraler Bedeutung. Stadler arbeitet an der Schnittstelle von Mathematik, Informatik und Evolutionsbiologie und hat mit ihrer Arbeit wichtige Beiträge geleistet über die Ausbreitung und Entwicklung von Infektionskrankheiten, darunter HIV/Aids, Ebola, Covid-​19 und Affenpocken. In ihrer Arbeit entwickelt sie grundlegende Theorien und computergestützte Tools zur Beantwortung von Kernfragen der Evolution, die die Biowissenschaften nicht nur in der Molekularbiologie, Virologie, Epidemiologie, Immunologie und Ökologie voranbringen, sondern auch in der Entwicklungsbiologie und der evolutionären Entwicklung von biologischen Arten. Während der Corona-​Pandemie trug Stadler wesentlich zur Pandemiebekämpfung in der Schweiz bei und leitete die Swiss National Covid-​19 Science Task Force.

Tanja Stadlers Vision für die Zukunft ist eine Welt, in der sowohl Behörden als auch einzelne Bürger:innen Zugang haben zu einer Prognose-​App, die ihnen den Verlauf von Epidemien anzeigt und ihnen hilft, Entscheidungen zu fällen. So wie uns eine Wettervorhersage hilft, zu entscheiden, ob wir einen Regenschirm auf unseren Weg zur Arbeit mitnehmen sollen, könnte uns eine Epidemie-​Vorhersage dabei unterstützen, zu beurteilen, wie wichtig es zum Beispiel ist, vorübergehend eine Schutzmaske zu tragen. Stadler will ihren Anteil am Preis dazu nutzen, um die Echtzeitanalyse riesiger genetischer Datensätze von Krankheitserregern weiterzubringen. Solche Analysen sind eine Voraussetzung für eine umfassende epidemiologische Prognose.

Zum Cloëtta-​Jubiläumspreis sagt Stadler: «Es ist mir eine grosse Ehre, diese bedeutende Anerkennung für meine Arbeit zu erhalten. Die Tatsache, dass ich diesen Preis gemeinsam mit Barbara Treutlein erhalte, zeugt vom hervorragenden wissenschaftlichen Umfeld am Standort Basel der ETH Zürich – der wissenschaftlichen Heimat von uns beiden.»

Jede Zelle erzählt eine Geschichte

Als Professorin für Quantitative Entwicklungsbiologie ist Barbara Treutlein eine international führende Wissenschaftlerin und Vorreiterin auf dem Gebiet der Einzelzell-​Genomik. Sie ist fasziniert von den komplexen Prozessen, mit denen sich aus einer einzelnen Zelle ein ganzer Organismus bildet, der aus Hunderten Millionen von Zellen besteht. Tausende Gene des Erbguts steuern diese Entwicklungsprozesse. Treutleins Gruppe hat ausgefeilte experimentelle und computergestützte Tools entwickelt, um diese Gen-​Aktivität in Tausenden von Zellen gleichzeitig zu messen und zu analysieren. Sie nutzt diese Technologien zum Beispiel, um die komplexen Prozesse zu erforschen, die der Entwicklung des menschlichen Gehirns zugrunde liegen. Dazu modelliert sie die Entwicklung des Gehirns im Labor mit Mikrogewebe, sogenannten Organoiden, die aus menschlichen Stammzellen gebildet werden. Laboranalysen solcher Hirn-​Organoide auf Einzelzellebene beleuchten die grundlegenden Prozesse der Gehirnentwicklung und liefern neue Erkenntnisse zu Hirnerkrankungen wie Autismus.

Darüber hinaus hat Treutleins Gruppe auch wichtige Erkenntnisse auf dem Gebiet der Organ-​Regeneration gewonnen. Bei Lurchen wie dem Axolotl können nach ernsthaften Verletzungen ganze Gliedmassen oder sogar Teile des Gehirns wieder nachwachsen. Treutleins Gruppe lieferte zum ersten Mal eine detaillierte molekulare Beschreibung der Zellen, aus denen sich nach einer Amputation beim Axolotl wieder ganze Gliedmassen entwickeln, und wie nach einer massiven Hirnverletzung neue Neuronen bilden.

«Ich möchte allen aktuellen und ehemaligen Mitgliedern meines Teams für ihre hervorragende Arbeit und ihren Einsatz für die Projekte danken. Der Cloëtta-​Jubiläumspreis ist eine tolle Auszeichnung für unsere Forschung, und ich fühle mich sehr geehrt, ihn zu erhalten», sagt ETH-​Professorin Treutlein. Sie plant, mit ihrem Anteil am Cloëtta-​Preis zu erforschen, wie spezifische Neuronentypen während der Entwicklung des menschlichen Gehirns entstehen, und wie man daraus abgeleitet menschliche Neuronen im Labor herstellen kann.

EVENTS

e-Healthcare Circle

Immer wieder wird erzählt, welche positiven Wirkungen Digitalisierung auf das Gesundheitswesen haben kann.

Datum: 21. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Blezinger Healthcare

14. Fachkonferenz – Das Spital der Zukunft

Datum: 10.-12. September 2024

Ort: Bern (CH)

Immohealthcare

Ein Treffpunkt für die Healthcarebranche

Datum: 18. September 2024

Ort: Basel (CH)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

Cleanzone

Internationale Fachmesse und Kongress für Reinraumtechnologie

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

Rehacare

Die REHACARE ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege.

Datum: 25.-28. September 2024

Ort: Düsseldorf (D)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 19.-23 Oktober 2024

Ort: Paris (F)

ZAGG

DER BRANCHENTREFFPUNKT MIT RELEVANTEN GASTRO-TRENDS

Datum: 20.-23. Oktober 2024

Ort: Luzern (CH)

IFAS

Fachmesse für den Gesundheitsmarkt

Datum: 22.-24. Oktober 2024

Ort: Zürich (CH)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

Medica

Die Weltleitmesse der Medizinbranche

Datum: 11.-14. November 2023

Ort: Düsseldorf (D)

Compamed

Schmelztiegel für High-Tech-Lösungen in der Medizintechnik

Datum: 11.-14. November 2024

Ort: Düsseldorf (D)

AUTOMA+

Pharmaceutical Automation and Digitalisation Congress 2024

Datum: 18.-19. November 2024

Ort: Geneva (CH)

Swiss Handicap

Nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung.

Datum: 29. November-1. Dezember 2024

Ort: Luzern (CH)

BioFach

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel

Datum: 11.-14. Februar 2025

Ort: Nürnberg (D)

Gastia

Die Fach- und Erlebnismesse für Gastfreundschaft

Datum: 23.-25. März 2025

Ort: St.Gallen (CH)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 05.-08. Mai 2025

Ort: Mailand (I)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

LASER World of PHOTONICS

Weltleitmesse und Kongressfür Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

Oils + fats

Leitmesse der Öl- und Fettindustrie in Europa.

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 16.-18. September 2025

Ort: Basel (CH)

Swiss Medtech Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 16. - 17. September 2025

Ort: Luzern (CH)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 16.-17. September 2025

Ort: Luzern (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23. - 25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 04.-08. Oktober 2025

Ort: Köln (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

igeho

Internationale Branchenplattform für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care

Datum: 15.-19. November 2025

Ort: Basel (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26. - 27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

index

Weltleitmesse für Vliesen

Datum: 21.-24. April 2026

Ort: Genf (CH)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Bezugsquellenverzeichnis